CASE

Schnelles Depalettieren von Leergläsern mit saugstarkem Greifer

Dank intelligentem Greifer mit Saugbalken sorgt unser Roboter bei Sandro Vanini für schnelles Depalettieren der angelieferten Leergläser. Der sensorgesteuerte Glasabräumer passt damit perfekt zur Philosophie des Tessiner Feinkost-Herstellers: Tradition und Innovation. 


Die Herausforderung

Die Feinkost-Produkte des Tessiner Unternehmens Sandro Vanini sind europaweit im Handel erhältlich. Mit einer gezielten Automatisierung sollten die Angestellten entlastet und gleichzeitig die Produktionsmengen gesteigert werden – ohne die traditionellen Methoden zu verdrängen. Das Depalettieren der angelieferten Leergläser erwies sich dabei als ideal, um automatisiert zu werden. Denn bisher wurden diese in Handarbeit von Paletten auf den Arbeitstisch umgeladen. 

Eine Herausforderung beim Automatisieren dieses Prozesses war die variable Höhe der Lagen, die abzuräumen sind: Denn je nach Ladehöhe der Palette befinden sich die Gläser auf Bodenhöhe oder auf bis zu 2 Metern Höhe. Und die Anlage musste mit rund 30 unterschiedlich hohen Gläsertypen kompatibel sein. 
 

Die Lösung

Als Greifer für die Pick-and-Place-Lösung entwickelten wir einen Saugbalken mit Vakuumsystem. Durch seine grosse Saugfläche und die hohe Saugkraft kann dieser rund 100 Gläser – etwa ein Drittel der Palettenfläche – in einem Arbeitsgang abräumen. Der Greifer verfügt ausserdem über eine Suchfunktion, die mittels Sensor die Palettenhöhe abtastet und erkennt, auf welcher Höhe sich die abzuräumenden Gläser befinden. Auch die Kunststoff-Zwischenlagen zum Transportschutz werden vom Greifer automatisch entfernt. 

Am Schluss jedes Zyklus setzt der Greifer die Gläser sicher auf dem Förderband ab, das zur Abfüllanlage führt. Schon nach kurzer Zeit hatte sich der Glasabräumer im Arbeitsalltag bewährt und stellte mit über 50’000 Gläsern am Tag erste Rekorde auf. 

 



«Vom ersten Tag an funktionierte der Roboter einwandfrei und wurde von unseren Mitarbeitern fast wie ein 'Kollege' begrüsst. Durch die enorme Entlastung können wir uns nun auf andere, konzeptionellere Aufgaben konzentrieren.»

Beatrice Fasana, Managing Director
Sandro Vanini SA
 


 

Das Projekt

Im Rahmen von Konzeption und Engineering der Anlage führten wir mehrere Machbarkeitsstudien sowie Testaufbauten und Testläufe bei uns im Haus durch. So stellten wir sicher, dass die Montage und Inbetriebnahme beim Kunden nur 3 Tage dauerte. Zudem koordinierten wir die Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten. Aus dem Robotec-Team involviert waren Marco Bader (Projektleitung, Konstruktion), Aron Spigaglia (Software-Programmierung) sowie Roland Lüchinger und Jim Gürber (Aufbau vor Ort, Inbetriebnahme). 

Nick Koch, CEO

«Interessiert? Lassen Sie uns über Ihr Projekt reden.»

+41 62 775 90 00
X

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.