CASE

Entnahmehandling Spritzgussmaschine

Eine clevere Automation mit Fanuc Industrieroboter auf einem stabilen Stahlsockel entnimmt zeitgleich zwei Spritzgussteile mit einem teilespezifischen Greifer aus der Spritzgiessmaschine. Die entnommenen Spritzgussteile werden vor dem Stapeln auf dem Förderband in einer Laserstation beschriftet. Die beiden vorgängig eingelegten und beschrifteten Spritzgussteile werden mit Hilfe einer Flip-Station gewendet und der Laserstation entnommen. Die beiden neuen Spritzgussteile werden vom Roboter nebeneinander in die vorhandenen, frei gewordenen Ablagepositionen in die Laserstation eingelegt. Zeitgleich werden die fertigen gelaserten Spritzgussteile auf der Flip-Station vom Roboter entnommen und auf dem Austragsförderband zur Kühlung gestapelt. Ausschuss und Anfahrteile der Spritzgiessmaschine werden auf einer dafür vorgesehenen Rutsche ausgegeben. Q-Teile können über einen Taster angefordert und auf einer separaten Rutsche ausgegeben werden.

  • Aufgabe

    Die Herausforderung bestand darin, die geforderte Zykluszeit einzuhalten und den Laserprozess und das Laserbild so zu generieren und aufzubringen, dass es den Kundenanforderungen entspricht. Ebenfalls muss die Anlage den gegebenen Reinraumanforderungen entsprechen.

  • Lösung

    Nach einer Evaluationsphase eines geeigneten Lasers für die Beschriftung der Kunststoffteile und die Bestimmung des Laserlieferanten konnten die notwendigen Vorversuche realisiert werden. Nach etlichen im Vorfeld gemachten Lasertests, in enger Zusammenarbeit von Engineering, Laserhersteller und Kunde konnte eine optimal funktionierende Laserstation entwickelt und aufgebaut werden. Durch unser langjähriges Know-How wurden ebenfalls für alle anderen Baugruppen der Automation optimale Lösungen gefunden. Die Anlage erfüllt ebenfalls die Reinraumanforderungen und wurde nach GMP dokumentiert und zertifiziert.

  • Fazit

    Eine gute und präzise Vorarbeit mit allen nötigen Abklärungen ist ein optimaler Start, um ein solches Projekt erfolgreich zu realisieren. Auch durch unsere internen protokollierten Prüf- und Testphasen haben wir die FAT (Factory Acceptance Test) und SAT (Site Acceptance Test) mit Erfolg bestanden und konnten somit eine einwandfrei funktionierende Gesamtanlage dem Kunden termingerecht übergeben.

  • Besondere Eigenschaften

    - Einfache und sichere Bedienung über HMI
    - Reinraumausführung
    - Integration Beschriftungslaser
    - Schnelle Zykluszeit
    - hohe Funktionalität auf engem Raum

Jörg Lanz, Projektleiter

«Interessiert? Lassen Sie uns über Ihr Projekt reden.»

Tecco
+41 62 775 90 00