CASE

Depalettieren mit Roboter

Ein guter Start in den Tag verspricht feine Schweizer Konfitüre auf frischem Brot. Ob beim zMorge zuhause oder im Hotel – der Lebensmittel-Hersteller Hero versorgt uns täglich mit frischen Fruchtaufstrichen. In ihrer Produktion am Standort Lenzburg werden schweisstreibende Handhabungen, vor und nach Misch- und Kochprozessen, durch Industrieroboter aus dem Hause Robotec erledigt. Die Robotersysteme depalettieren, ordnen und palettieren in verschiedenen Grössen und Lagenbilder.

  • Herausforderung

    Leere, neue Verpackungsgläser für Konfitüren, in unterschiedlichsten Grössen und Formen, sind ab Palettenstapel auf schnelle Zuführbänder aufzubringen. Die Gläser sind auf Holzpaletten lagenweise, durch Kunststoffzwischenlagen getrennt, gestapelt. Die Aufgabe besteht darin die Gläser lagenweise abzuräumen, lagenweise zu fördern und schliesslich in Reihe auf ein schnelles Gliederband zu überführen. Zwischenlagen sollen entnommen und bei einer Ausgabestelle für eine Wiederverwendung abgestapelt werden. Die Anlage soll in der Hygienezone robust und kompakt gebaut werden.

  • Lösung

    Ein grosser Industrieroboter auf stabilem Stahlgestell verrichtet millimetergenau seine Arbeit. Über ein Förderband wird der neue Stapel vollautomatisch durch Sicherheitslichtgitter mit Muting-Funktion dem Roboter zugeführt. Ein kräftiger Hublift, angetrieben durch eine integrierte Roboter Zusatzachse mit Positionsencoder, hebt die ganze Palette hoch bis die erste Lage passgenau bereitsteht. Der Roboter mit Multifunktionsgreifer schiebt die ganze Lage auf ein breites Gliederband ab. Spezielle Klemmgreifer halten dabei die Zwischenlage fest. Die Gläser vereinzeln nun synchron und werden schliesslich in Reih und Glied über ein schnelles Gliederband weiter gefördert. Der Roboter greift nun die Zwischenlage mittels Vakuum ab und legt sie seitlich weg. Am Schluss werden Leerpaletten auch durch den Roboter entfernt und gestapelt.

  • Fazit

    Heikle Gläser werden feinfühlig durch den Roboter vereinzelt. In einem engen Raum konnten mehrere Einzellösungen kompakt durch clevere Anordnung vereint werden. Mit den Optionen Zusatzachse, Line-Tracking und Abschaltung von sicheren Bereichen wurde die Robotertechnik auf höchstem Niveau ausgeschöpft. Die Anlage ist hochflexibel und kann auf die teils wechselnden Einflüssen einfach justiert werden. Die nun voll automatisierte Produktion garantiert ein schnelles, prozesssicheres Abfüllen der heissen Konfitüre und formschöne Gläser rund um die Uhr.

  • Besondere Eigenschaften

    • Roboter mit Line-Tracking
    • Roboter mit integrierten Zusatzachse
    • Roboter mit sicherer Bereichsabschaltung
    • Grosser Multifunktionsgreifer
    • Einfache Produktanwahl
    • Optimale Raumausnutzung mit Roboter und Hublifttechnik
    • Komplette Robotec Eigenentwicklung
Tecco
+41 62 775 90 00